Besser Flirten lernen

www.besser-flirten-lernen.de

Besser Flirten lernen

Das Flirtverhalten der Menschen besteht aus verbalen und nichtverbalen Signalen, die zum Teil angeboren sind und deshalb in verschiedenen Kulturkreisen wissenschaftlich nachgewiesen werden können. Darüber hinaus gibt es kulturelle Unterschiede beim Flirten, die manchmal große Missverständnisse zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft auslösen. Jeder kann flirten, und jeder erkennt die typischen Flirt-Signale, selbst wenn er/sie nicht unmittelbar in den betreffenden Flirt verwickelt ist. Es genügt, sich in der Disko oder Kneipe umzusehen und schon sieht man es. Im Grunde müsste also niemand besser Flirten lernen, diese WebSite wäre unnötig.

Wenn es einen Bedarf für besseres Flirten gibt, dann liegt es vielleicht an den besonderen Anforderungen der modernen Informationsgesellschaft, die den Menschen mehr und mehr Leistung in immer kürzerer Zeit abverlangt. Schnelligkeit ist Kult. Job-Bewerber stellen ihre Flexibilität und Schnelligkeit als besondere Pluspunkte heraus. Wer langsamer handelt und teure Arbeitszeit für's Nachdenken verschwendet, bekommt den Job nämlich nicht. Schnelligkeit verunsichert aber auch. Wenige der schnellen und flexiblen Anpasser sind sich ihrer Sache wirklich sicher, die meisten handeln aus dem Bauch heraus und hoffen, dass das schon irgendwie gutgeht. Die latente Unsicherheit verstärkt sich dramatisch, wenn wir in wirtschaftlich schwierigen Zeiten erleben müssen, dass Schnelligkeit allein kein Mittel gegen Konsumflaute und Stellenabbau ist.

Unsicherheit ist der Flirt-Killer Nr. 1

Unsicherheit ist ein potenter Flirt-Killer, denn sie nagt am Selbstwertgefühl. Wenn die Helden des Aufschwungs an der Krise scheitern, wenn die alten Erfolgsrezepte nicht mehr funktionieren, wenn junge und bewährte Unternehmen scharenweise Insolvenz anmelden, wenn der Arbeitsplatz sogar bei renommierten Banken nicht mehr sicher ist, dann geht das nicht spurlos am Ego des Einzelnen vorbei. Um Flirt-Signale als solche zu erkennen und richtig darauf zu reagieren, bedarf es aber eines ausgeglichenen Selbstwertgefühls. Andernfalls stellt sich der Flirt-Partner vielleicht immer öfter die Frage "War das ein bedeutungsvolles Lächeln? Und, wenn es eins war, meinte sie mich oder den Typ hinter mir?".

Flirten ist leicht, zu leicht vielleicht, denn die Menschen der modernen Informationsgesellschaft sind skeptisch geworden und vertrauen ihrem natürlichen Flirt-Instinkt nicht mehr wie früher. Besser Flirten lernen kann Abhilfe schaffen, wenn dadurch Unsicherheiten abgebaut werden und immer mehr Menschen zu ihrem natürlichen Flirtverhalten zurückkehren. Das Portal www.besser-flirten-lernen.de veröffentlicht Flirt-Tipps und empfiehlt Flirt-Bücher. Wenn Sie Selbstwert und Kommunikation verbessern möchten, sind Flirt-Kurse und Single-Coaching vielleicht genau richtig für Sie.